Blockseminare

Blockseminar Pforzheim 25. - 28. Mai 2021

Das Blockseminar hat die körperpsychotherapeutische Arbeit mit Emotionen zum Schwerpunkt. In der Arbeit mit Emotionen stellen sich zwei grundlegende Aufgaben. Manche Patienten spüren nicht, was sie bewegt, und sind in ihrem Fühlen und ihrem Gefühlsausdruck gehemmt. Ihnen müssen wir helfen, stärker in ihr emotionales Erleben zu kommen und ihre Gefühle ausdrücken zu können. Andere werden von Gefühlen überrollt oder können Emotionen, Impulse oder Handlungen nicht steuern. Ihnen helfen wir, auf körperlichem Weg emotionale Erregung abzumildern, Emotionen zu begrenzen und Impulse zu steuern. Das ist vor allem in der Arbeit mit Persönlichkeitsstörungen und Traumafolgen wichtig. Bei beiden Aufgaben spielt die Arbeit mit Atem und Bewegung eine wesentliche Rolle.

Emotionen zu viel oder zu wenig zu kontrollieren, sind zwei Pole in der Vielzahl der Möglichkeiten, wie emotionales Erleben gestört sein kann. Diesen begegnen wir mit den beiden körperpsychotherapeutischen Prinzipien “Aktivieren und Ausdrücken” einerseits, “Regulieren und Modulieren” andererseits. Beide fördern die Fähigkeit der Selbstregulation.

Methoden und Techniken der Zentrierung und des Erdens unterstützen Patienten, sich  an sich selbst und an ihre Umwelt anzubinden, und damit auch die Regulation emotionalen Erlebens. In der Interaktion wiederum können körperlicher Halt und Berührung koregulativ das Aushalten und Durchleben schwieriger Emotionen unterstützen.

In dem Seminar werden die unterschiedlichen Aufgaben der Emotionsregulation und ihre differentielle Indikation theoretisch erläutert sowie praktisch gezeigt und erprobt, wie wir ihnen therapeutisch gerecht werden können.

Dozenten

Ulfried Geuter und Norbert Schrauth

Beide Dozenten leiten das Seminar zusammen und sind während der ganzen Zeit anwesend. Bei weniger als 16 Anmeldungen wird das Seminar von Ulfried Geuter allein geleitet.

Ort

Das Blockseminar findet über vier Tage hinweg im Tagungshaus Hohenwart am Schwarzwaldrand von Pforzheim statt. Dort steht ein für die Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen ausreichend großer Raum zur Verfügung. Alle Teilnehmer*innen können während des Seminars im Tagungshaus in Einzelzimmern wohnen. Bei Interesse werden in Süddeutschland weitere Seminare angeboten, die der curricularen Wochenendfortbildung in Berlin entsprechen.

Anschrift

Tagungshaus Hohenwart, Schönbornstraße 25, 75181 Pforzheim
Eine separate Anmeldung im Tagungshaus ist erforderlich (s. Vertrag).

Anreise

Zeiten

Dienstag, 25. Mai: 10.30-13.00 und 15.30-19.30 Uhr
Mittwoch, 26. Mai, und Donnerstag, 27. Mai:  9.30-13.00 und 15.30-19.00 Uh
Freitag, 28. Mai: 9.00-13.00 und 15.00-17.00 Uhr

Buchung und Kosten

Da das Seminar auf den Inhalten des Online-Seminars im Juli 2020 aufbaut, haben Teilnehmer*innen dieses Seminars bei der Vergabe der Plätze Vorrang.

Teilnahmegebühr: 615,00 €
Kosten für Unterbringung und Verpflegung: 439,50 €

Darin enthalten sind:

  • drei Übernachtungen
  • reichhaltiges Frühstücksbüffet
  • Vormittagsimbiss mit Kaffee und Tee
  • wechselndes Angebot von Snacks, Joghurt und Smoothies
  • Drei-Gänge-Mittagsbüffet, vegetarisches Gericht zur Auswahl
  • Nachmittagsimbiss mit Kaffee, Tee, Kuchen
  • ganztägig Wasser
  • drei Abendessen

Unterkunft und Verpflegung sind direkt mit dem Tagungshaus abzurechnen. Eine Tagespauschale von 48,00 € ohne Übernachtung ist in jedem Fall zu entrichten. Das Abendessen (3 x 13,00 €) ist optional. Das Frühstücksbuffet ist an die Übernachtung gekoppelt (69,50 € pro Nacht). Einzelheiten zur Buchung finden sich im Vertrag unter Punkt 2. Wer möchte, kann schon am Montagabend anreisen und beim Tagungshaus eine weitere Übernachtung hinzubuchen, sofern Zimmer frei sind.

Ulfried Geuter
Ulfried Geuter
Ulfried Geuter

Blockseminar Berlin 09. - 12. August 2021

Dieses Blockseminar führt in die Praxis einer erlebenszentrierten Körperpsychotherapie ein. Im Vordergrund steht, wie wir in der Psychotherapie die Wahrnehmung des körperlichen Erlebens in der Gegenwart nutzen können, um sich der inneren und äußeren Wirklichkeit bewusst zu werden und über das eigene Erleben Sinn und Bedeutung zu erschließen. Anhand eigener Erfahrung und therapeutischer Experimente werden wir uns damit befassen, wie wir bei Patienten die Wahrnehmung körperlicher Empfindungen, des Atems oder der Stimme fördern können. Als zentrale Schalt- und Regulationsstelle zwischen dem bewussten und dem unbewusstem Erleben und Handeln ist die Atmung Mittel und Ort der Emotionsregulation.

Ferner werden wir uns in dem Seminar damit befassen, wie wir in der Körperpsychotherapie Patienten unterstützen können, weiter zu erkunden, was sich zeigt, und zu entdecken, was noch nicht bekannt und von der Erfahrung ferngehalten oder ausgeschlossen ist. Entsprechende Techniken wie Tracking, Verstärken, Übertreiben, Vermindern, Unterdrücken, Gegenteiliges tun oder Unterschiede erforschen werden beispielhaft vorgestellt und im therapeutischen Rollenspiel erprobt.

Ziel des Blockseminar ist es, eine grundlegende Erfahrung und ein grundlegendes Verständnis der Möglichkeiten körperpsychotherapeutischer Praxis zu vermitteln.

Dozent

Ulfried Geuter

Ort

Das Blockseminar findet in der Heilandskirche, Thusnelda Allee 1, Berlin-Moabit statt, um auch bei Fortbestehen der Corona-Schutzmaßnahmen einen ausreichend großen Raum zur Verfügung zu haben. Die Kirche liegt verkehrsgünstig unweit des Hauptbahnhofes und unmittelbar am U-Bahnhof Turmstraße.

Link zur Heilandskirche auf Google Maps.

Zeiten

Montag, 09. August: 10.30-13.00 und 14.45-18.00 Uhr
Dienstag, 10. August, und Mittwoch, 11. August:  9.30-13.00 und 14.45-18.00 Uhr
Donnerstag, 12. August: 9.30-13.00 und 14.30-17.00 Uhr

Buchung und Kosten

Teilnahmegebühr: 555,00 € inkl. Raumkosten

Ulfried Geuter

IKW
Institut für körperpsychotherapeutische Weiterbildung

T +49 30 7870 7213